Kirche in Gütersloh

Pogromgedenken 2019

Samstag, 9.11.2019, 16 Uhr, Daltropstraße

Mit der Erinnerung an die Verbrechen gegen jüdische Mitbürger und an die Verfolgung und Ermordung von Juden unter der Naziherrschaft wollen wir auch in diesem Jahr ein Zeichen setzen gegen Hass und Gewalt, gegen Ausgrenzung und Diskriminierung. Im Interesse eines guten und friedlichen Miteinanders aller Menschen in unserer Stadt und insbesondere vor dem Hintergrund der widerwärtigen Ereignisse in jüngster Zeit in Deutschland bitten wir Sie herzlich um Ihre Teilnahme. 
16.00 Begrüßung und Rahmengestaltung durch Vertreter des Christenrates sowie Schülerinnen und Schüler des Ev. Stift. Gymnasiums und des Gymnasialposaunenchors
Ansprache von Herrn Bürgermeister Henning Schulz

(Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, eine Kerze mitzubringen und diese während der Gedenkfeier am Gedenkstein abzustellen.)



Atem holen! Ein ökumenischer Stadt-Pilgerweg

Freitag, 13.19.19

17.00 Weberei, Bogenstr. 1 (Freie Christengemeinde Gütersloh)
ca. 17.30 Martin-Luther-Kirche, Berliner Str. 20
ca. 18.15 Kapelle des Klinikums Gütersloh, Reckenberger Str. 19
ca. 19.00 St. Pankratius Kirche, Unter den Ulmen 16

Die angegeben Zeiten sind eine Orientierungshilfe und können nicht minutengenau eingehalten werden.
Jeder Impuls dauert etwa 10-15 Minuten. Die Zeiten dazwischen sind Wegzeiten. 
Wem die ca. 4 Kilometer lange Strecke zu weit ist, kann auch z.B. mit dem Fahrrad zu den Stationen kommen oder nur an einzelnen Stationen teilnehmen.

Nach der letzten Station in St. Pankratius ist eine Begegnungsmöglichkeit eingeplant.

Parken auf dem Parkplatz Webereistr. (1 Euro)
oder Seitenstreifen Unter den Ulmen (Parkscheibe bis 18 Uhr).

Voraussichtlich sind alle Orte barrierefrei zu erreichen, bei Unsicherheiten, fragen Sie bitte unter der unten genannten Telefonnummer nach. (Die Räume in der Weberei sind barrierefrei über das Bistro zu erreichen.)

Wie beim ersten Pilgerweg sind verschiedene Mitgliedskirchen an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt, so dass die ganze Bandbreite der Schätze der Konfessionen
deutlich wird, auch wenn nicht jede Kirche jeder Konfession besucht werden kann.

Telefonische Nachfragen unter: 05241/222-950-0 (Dekanat Rietberg-Wiedenbrück)
                                                                                                                    


Suche den Frieden und jage ihm nach

Ökumenischer Gottesdienst der Nationen am 10. Juni 2019

                                     Am Pfingstmontag, dem 10.6.2019, findet um 18 Uhr der jährliche ökumenische „Gottesdienst der Nationen" statt.
Die verschiedenen Konfessionen feiern einen pfingstlich-bunten  Gottesdienst, bei dem auch die unterschiedlichen Herkunftsländer der Christen in Gütersloh zum Ausdruck kommen; kurze Gebete und Schrifttexte werden in verschiedenen Sprachen vorgetragen.

Der Gottesdienst steht unter der Leitwort
„Suche den Frieden und jage ihm nach“
und wird musikalisch vom Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde und dem Chor der syrisch-orthodoxen Gemeinde gestaltet.

Wer Zeit und Interesse hat, ist herzlich zur anschließenden Begegnung eingeladen.

Ort: Syrisch-orthodoxe St. Lukas Kirche, Diekstr. 36




Einheit leben.

Gebetswoche der Christen in Gütersloh vom 21. bis 25. Januar 2019

Gebetswoche 2019 Der Christenrat Gütersloh lädt Sie herzlich zu einem, mehreren oder allen Abenden der Gebetswoche ein!
Jedes Jahr beten Christinnen und Christen der verschiedenen Konfessionen in der letzten Januarwoche für die Stadt Gütersloh. Wir beten nicht in nur in Kirchen, sondern gehen in dieser Woche bewusst an unterschiedliche Orte, an denen Menschen leben und arbeiten oder sich für das Wohl der Stadt einsetzen. 
Beginn jeweils um 19.30 Uhr.
 
  • In diesem Jahr beginnt die Gebetswoche in der Kreuzkirche der LWL Klinik, da die Klinik ihr einhundjähriges Jubiläum feiert.
    Parken auf dem Parkplatz vor der Schranke.
  • Am Dienstag hat uns mit dem Thema "Demut, Sanftmut, Geduld einüben" augenzwinkernd die Tanzschule Stüwe-Weissenberg eingeladen.
    Parken z.B. Parkhaus Kirchstr.
  • Am Mittwoch begrüßt uns Bürgermeister Schulz im Rathaus, Thema "Das Band des Friedens knüpfen". Die musikalische Gestaltung übernimmt der Frauenchor der syrisch-orthodoxen Gemeinden.
    Parkmöglichkeit hinter dem Rathaus, von der Friedrich-Ebert-Str. aus.
  • Für das Thema "Berufung leben" ist die Agentur für Arbeit ein geeigneter Ort am Donnerstag.
    Parkmöglichkeit z.B. bei Porta.
  • Die Woche endet mit einem „Abend der Begegnung“ (Träger der Hoffnung sein), bei dem wir uns nach dem Impuls etwas mehr Zeit für Gespräche und Austausch nehmen können. Herr Bürgermeister Schulz plant, an dem Abend dabei zu sein.
    Musikalische Gestaltung: Ev. Posaunenchor Gütersloh unter der Leitung von Martin Stork.
Hinweis für Gehbehinderte: Der Veranstaltungsort am Dienstag in der Tanzschule ist nicht barrierefrei. Möchten Sie dennoch teilnehmen, muss das bitte vorher geklärt werden, wie das möglich gemacht werden kann.
Sollten bei den anderen Orten nähere oder sichere Parkmöglichkeiten erforderlich sein, bitte vorher melden: 05241/ 2229503, Matthias Stumpe, Dekanatsbüro

Download Handzettel